AfD im Antifa-Kiez: Zu Besuch in linker No-Go-Area

AfD im Antifa-Kiez – kann das gut gehen? Die Polizei hat mir im Vorfeld dringend von meinem Besuch in linksextremen No-Go-Areas abgeraten. Kommt mit auf eine Tour durch einige von Deutschlands gefährlichsten Orten: Berlin-Friedrichshain und Leipzig-Connewitz. Zum Schluss gibt es auch noch einen Abstecher nach Magdeburg-Stadtfeld. Wenn die Medien wegschauen und die Politik die Täter unterstützt, müssen wir als AfD das Schweigen brechen. Die Antifa ist eine Terrororganisation, die verboten gehört!

Politische Bootsfahrt – AfD im Dialog

Am 12.08. stachen wir in Magdeburg in See – oder besser gesagt, in den Mittelandkanal. Insgesamt fünf Stunden lang genossen wir dabei nicht nur die Passage durch Schiffshebewerke, vorbei an altehrwürdigen Bauwerken und Höchstleistungen deutscher Ingenieurskunst, sondern lauschten auch einigen Vorträgen und Berichten unserer Redner. Unter den Augen und Ohren zahlreicher Gäste, berichteten neben mir meine Kollegen aus dem Deutschen Bundestag Kay Gottschalk und Hannes Gnauck über die aktuelle Themen der Politik.

Die Vorschläge der AfD schaffen an vielen Stellen schnelle und unkomplizierte Abhilfe der Missstände. Zum Ende unserer Bootsfahrt bei Kaiserwetter wurde klar: eine Bootsfahrt ist nicht nur schön und lustig, sondern auch informativ.

Besuch des Deutschen Bundestages

Der Besucherdienst des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung (BPA) organisiert jährlich drei Berlin-Reisen pro Abgeordneten für politisch interessierte Bürger. Die Reise beinhaltet ein politisches Informationsprogramm, das Einblick in die Arbeit des Bundestages und der Bundesregierung gibt sowie das Kennenlernen des politischen Berlins ermöglicht. Am 06. – 07.07.2022 fand in diesem Rahmen unsere erste zweitägige Berlin-Fahrt statt. Über 40 interessierte Bürger aus Sachsen-Anhalt haben an der Reise teilgenommen und sich in der Bundeshauptstadt ein eigenes Bild der Lage machen können.

Weitere Neuigkeiten: